Fahrzeugsuche

Die Pleuelstange für eine reibungslose Oszillationsbewegung

Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1

Als Verbindungsstück zwischen Kolben und Kurbelwelle ist das 1.8T Pleuel durch die Bauweise dafür verantwortlich, aus den Hubbewegungen der Zylinder eine Kreisbewegung zu erzeugen. Daraus folgt ihr eigentlicher Zweck: Die Kurbelwelle anzutreiben. Aufgrund der hohen Beanspruchung finden Sie hier ausschließlich getestete Modelle aus festem Stahl, die auch über einen langen Zeitraum Qualität versprechen. Aufgebaut ist das Pleuel oder auch Pleuelstange daher so, dass zwei Verbindungsenden perfekt in den anderen Elementen einrasten, ohne durch die dynamischen Bewegungen zu verkeilen. Die Verbindung zum Kolben wird hierbei als Pleuelfuß und die zur Kurbelwelle als sogenannter Pleuelkopf bezeichnet.

 

Wundern Sie sich nicht, wenn Sie Pleuelstangen bestellen und die Elemente leichter sind als erwartet. Denn das Pleuel ist ununterbrochen damit beschäftigt, die linearen Auf- und Abbewegungen des Kolbens umzuleiten. Beanspruchungen in Form von Biegung und Knickung sowie Zug und Druck wirken auf die einzelnen Teile ein, weshalb die Pleuelstangen etwas leichter kreiert wurden, aber trotzdem maximale Festigkeit versprechen.

 

Neben dem passenden Pleuel sind natürlich auch die nötigen Verbindungsstücke vonnöten, wenn Sie die Stangen vorschriftsmäßig montieren wollen. Achten Sie in unserem Shop daher auf die Produktbeschreibungen und das enthaltene Zusatzmaterial. Um Ihnen die Montage zu erleichtern haben wir zum Beispiel unser K1 Pleuel für Audi oder VW mit den nötigen Schrauben ausgestattet, die sie zusätzlich mit nach Hause bekommen. Sollte Ihnen aber dennoch das passende Verbindungselement fehlen, finden Sie bei uns die richtigen ARP Schrauben für sämtliche Automodelle.

 

Einen Pleuelschaden erkennen

Hauptaufgabe: Hubbewegungen in kreisförmige umwandeln – an der Stelle wo das geschieht, sind Pleuel und Kurbelwelle durch einen Ring verbunden, in welchem sich entsprechende Pleuelschalen befinden. Kommt es nach Jahren der Nutzung zu Verschleißerscheinungen oder gar zu einem Bruch der Schalen, spricht man vom bekannten Pleuellagerschaden. Ein ärgerliches Problem, das sich jedoch recht schnell lösen lässt – ein neuer Pleuel aus unserem Online-Shop ist schnell gefunden und kommt sicher verpackt direkt zu Ihnen nach Hause!

 

Ein 1.8T Pleuel ist ein festes Element, an dem auf keinen Fall Extrabohrungen vorgenommen werden dürfen. Wundern Sie sich zudem nicht, sollten sich die Pleuelstangen über die Zeit minimal verbiegen. Durch die Dauerbewegungen können runde Öffnungen manchmal leicht oval werden – dies hat nichts mit falscher Motorleistung zu tun und liegt am Pleuel selbst. Während der Austausch jedoch kein Problem ist, sollte auch die Vorbeugung eines Schadens keines sein. Mit einer vorgeschriebenen Wartung, laufen Pleuelstangen in der Regel reibungslos bis zu 300.000 Kilometern – wird dennoch ein frühzeitiger Verschleiß bemerkt, hat dies meist folgende Ursachen:

 

  • Betrieb wird mit einem dauerhaft zu niedrigem Öldruck angeführt

  • ein falsches Austauschen bzw. Auffüllen des Motoröls

 

Der Pleuel ist im Normalfall mit einem hohlen Kanal ausgestattet, um den Transport von Schmiermitteln zum Kolbenbolzen zu gewährleisten. Auch hier sollte stets nach Anweisung nachgefüllt werden. Ein weiteres, oft gesehenes Problem, ist ein inkorrekter Austausch des Ölfilters, was zu einem Kontakt zwischen Lager und Kurbelwelle führen kann – das Aus für den Motor. Wenn Sie Fragen rund um den Austausch eines neuen Pleuels haben, Informationen zu unseren Produkten suchen oder sich bezüglich der Eignung für Ihren Fahrzeugtypen nicht sicher sind, kommen Sie gerne auf turbo-parts.de zu!


 

 

 

 

Willkommen zurück!
Hersteller